Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Mecklenburg-Vorpommern: Ausgaben für Personal steigen; 02/2012

Ausgaben für Personal steigen

Die Landesregierung rechnet in diesem und im kommenden Jahr mit steigenden Personalkosten in Mecklenburg-Vorpommern. Das Finanzministerium führt das auf die Tarifentwicklung und die Schaffung zusätzlicher Stellen an Berufsschulen zurück. Im Entwurf des Doppelhaushalts 2012/13 ist für 2012 ein Anstieg der Ausgaben um 68 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr auf 1,77 Milliarden Euro eingeplant. Für 2013 steht dort nach Angaben des Ministeriums ein Betrag von 1,81 Milliarden Euro. Die Quote der Personalausgaben betrage in diesem Jahr 24,6 und im kommenden 25,3 Prozent. Der Mindestlohn bei der Vergabe öffentlicher Aufträge koste das Land jährlich 3,1 Millionen Euro mehr. Auch für die Zuweisungen an die Kommunen gibt das Land mehr Geld aus. Wegen höherer Steuereinnahmen des Landes können sie beim kommunalen Finanzausgleich mit rund 33 Millionen Euro mehr als im Jahr 2011 rechnen. Das Land rechnet damit, in diesem Jahr 92 Millionen Euro mehr Steuern einzunehmen.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2012


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-mecklenburg-vorpommern.de © 2018