Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Mecklenburg-Vorpommern: Bessere Bezahlung von Grundschullehrkräften; 07-08/2019

.

Bessere Bezahlung von Grundschullehrkräften

Wie das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Ende Juni verlautbarte, sollen zukünftig Grundschullehrkräfte in Mecklenburg-Vorpommern besser bezahlt werden. Demnach sollen sie beginnend mit dem Schuljahr 2020/2021 mit der Besoldungsstufe A 13 bzw. mit der Entgeltstufe E 13 vergütet werden. „Grundschullehrkräfte haben eine schöne und verantwortungsvolle Tätigkeit. Mit der höheren Bezahlung von Grundschullehrerinnen und -lehrern will die Landesregierung deutlich machen, wie wichtig ihr diese Arbeit ist“, bekräftigte Bildungsministerin Bettina Martin (SPD). Zudem bleibe Mecklenburg-Vorpommern durch die Höhergruppierung in die A 13/E 13 konkurrenzfähig, wenn es darum geht, qualifizierte LehrerInnen im Land zu halten und ins Land zu holen, erläuterte die Bildungsministerin. Die höhere Bezahlung von Grundschullehrkräften ist Teil des 200-Millionen-Euro-Schulpakets. Im vom Kabinett beschlossenen Haushaltsentwurf sind dafür jährlich 18 Millionen Euro eingeplant.

Quelle: Beamten-Magazin 07.-08/2019


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-mecklenburg-vorpommern.de © 2019